PEP® Psychotherapie in Aachen - Klopftechnik | Grafik Selbstbestätigungspunkt

PEP® 

Psychotherapie für Ihre Gesundung

PEP®  ist

  • eine von Dr. Michael Bohne (Psychiater und Psychotherapeut) perfektionierte Psychotherapietechnik zur Aktivierung Ihrer Selbstwirksamkeit.
  • die Abkürzung für Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie.
  • durch Ärztekammern zertifiziert und kommt auch in Schmerzkliniken und psychosomatischen Kurkliniken zum Einsatz.

Mit PEP® werden Sie zum Akteur Ihrer psychophysischen Gesundheit, denn:

Sie sind für sich die beste Medizin

Lernen Sie mithilfe von PEP® und Erkenntnissen der Polyvagaltheorie,

  • wie Ihr Körper mit Ihrer Psyche wohltuend kommuniziert.
  • wie Sie Ihre unangenehmen Gefühle regulieren können.
  • wie Sie gedankliche Blockaden lösen können.

Unser Nervensystem verfügt neben dem Zentralnervensystem (ZNS) noch über das Autonome Nervensystem (ANS). Dieses besteht aus zwei Hauptzweigen, dem Sympathicus und dem Parasympathicus, beide beeinflussen z.B. im Tag-Nacht-Wechsel als Gegenspieler insbesondere unsere inneren Organe. Das ANS reagiert auf drei Arten, wenn es Signale und Empfindungen aus der Umwelt und in unserem Leib wahrnimmt.

Der entwicklungsgeschichtlich älteste Teil ist der dorsale Vagus, ein Ast des Parasympathicus. Er ermöglicht uns „starr vor Schreck“ zu sein, aus Angst „die Luft anzuhalten“.

Der Sympathicus hingegen ist nicht ganz so alt, reagiert auf Gefahrensignale und bereitet uns auf Flucht aus der Gefahr vor, indem er für die Ausschüttung von Adrenalin sorgt.

Der entwicklungsgeschichtlich jüngste Teil des ANS ist der ventrale Vagus. Er ist wahrscheinlich in der Zeit entstanden, als die Menschen zunehmend Bindungen eingegangen sind. Er reagiert auf Signale für Sicherheit. Er „unterstützt Gefühle, die mit auf Sicherheit basierender Aktivität und sozialer Verbundenheit assoziiert sind“ (Deb Dana: Die Polyvagaltheorie in der Therapie. Lichtenau 2018, 24).

Mit der Klopftherapie z.B. kann man selbstständig genau diesen ventralen Vagus aktivieren und dabei selbstgesteuert zur Ruhe kommen.

Erfahren Sie am eigenen Leibe,

wie Sie Stress, Ängste (z.B. Flugangst, Angst vor Tieren…) und negative Emotionen, z.B. bei Depression, in kurzer Zeit durch Selbstbeklopfen mildern oder gar beseitigen können.

Erleben Sie,

wie Sie Ihre mentalen Lösungsblockaden aufspüren und verändern können.

Lernen Sie,

wie unbewusste Blockaden psychodynamisch wirken und wie Sie diese mithilfe eines Kognitiven-Kongruenz-Tests (KKT) verändern können.

Glauben Sie fest daran,

dass ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben wieder möglich werden kann.

Neu: Psychotherapie – Online Beratung

Nutzen Sie bequem die visuelle Kommunikation per Skype oder Zoom. In dieser Form können wir vor allem Gesprächssitzungen abhalten.